ZÄME GITS MEEH! Folge 1

wave-header-desktop
wave-header-mobile

Das Startup Archinisis als erster Fixmieter im Coworking Düdingen

Mit dem  in Leistungsdiagnostik für Spitzensport spezialisierten Startup Archinisis von Benedikt Fasel ist ein neues Unternehmen als Fixmieter ins Coworking Düdingen eingezogen. Nun werden die  Räumlichkeiten an der Bonnstrasse 18 mit dem Team der millefeuilles AG, Sybille Progin, sowie Benedikt Fasel und Jérémy Patton gemeinsam gestaltet und belebt. 

Unsere erste Folge unter dem Titel «ZÄME GITS MEEH!»

Benedikt Fasel hat für sein Startup Archinisis ganz bewusst einen Platz in einem Coworking und nicht eigene Räumlichkeiten gesucht. Als junges Unternehmen mit zwei Mitarbeitenden sei der Austausch mit anderen Unternehmern und Freelancern enorm wichtig. Mitzubekommen, welche Fragen andere aktuell wälzen sei bereichernd wie auch motivierend. So nennt Benedikt den ungezwungenen und meist spontanen Austausch in der Kaffeepause, beim Mittagstisch oder bei einem Feierabendbier als wichtigstes Argument sich mit seinem Jungunternehmen in einem Coworking anzusiedeln. Daher sieht Benedikt Fasel Kaffee und Begegnungsnischen im Innern oder auch im Aussenbereich als Herzstück eines Coworkings.

IMG_20210225_171312-scaled-aspect-ratio-756-582
IMG_20210225_173936-scaled-aspect-ratio-756-582

Für Benedikt ist das Einmieten in ein Coworking auch wirtschaftlich interessant. Das Anmieten eigener Räumlichkeiten mit Besprechungsraum und Cafeteria-Bereich wäre viel teurer. Zudem musste nicht in eigenes Mobiliar investiert werden. Dieses wird durch das Coworking zur Verfügung gestellt. Auch in der gemeinsamen Nutzung von Internet, Multifuktionsgerät für gelegentliche Ausdrucke oder Scans von Dokumenten oder der Kaffeemaschine ergeben sich weitere Synergien.

 

Auf die dezentrale Lage des Probetriebs angesprochen meint Benedikt, wichtiger als die Lage sind eine anregende und inspirierende Atmosphäre. Er wie sein Arbeitskollege Jérémy schätzen die Nähe zur grünen Umgebung und zum Schiffensee am Standort Bonnstrasse. Mit knapp 10 Minuten Fussweg vom Bahnhof zum Coworking, wäre dies in einem Stadtzentrum sehr zentral gelegen.

 

Toll, dass es mit Benedikt und Jérémy nun «no meeh Coworking Düdingen git!»

wave-header-desktop
wave-header-mobile
wave-header-desktop
wave-header-mobile

Weitere Blogeinträge